laufen


Heiß war es beim 12. Gorch Fock Lauf und meinem ersten 10-Kilometer-Wettkampf seit mehr als vier Jahren. Achillessehne, Knie, alles hat gehalten und ich hatte sogar auf eine Zeit unter 50 Minuten gehofft. Mehr als die Hälfte war ich auch auf Kurs, hatte dann aber doch die Hitze unterschätzt und […]

4 Jahre später: Läuft!




Auf der Starterliste des Oldenburg Marathons war ich mit dem Namen „Halbmartin Ohm“ eingetragen. Stimmt, ich bin ja „nur“ beim Halbmarathon gestartet – das ist ja alles nur halbsoviel wert. Deswegen habe ich auch nur halbschwere Beine und bin jetzt, drei Stunden später, auch schon wieder halbfit. Wie schön, dass Sönke […]

Halbmartin ist ein Halbmarathoni


Irgendwann muss man ja mit den intensiven Vorbereitungen auf den ersten Halbmarathon beginnen. Wenn auch erst zwei Wochen vor dem Start, so doch besser spät als überhaupt nicht trainieren. Nach den 17 Trainingskilometern am Sonntag habe ich mich zwar gefragt, wie ich da noch vier weitere drauflegen soll, aber wird […]

Besser spät als gar nicht



Sonja sagte, ich solle keine Lauf machen, dessen Namen ich nicht aussprechen kann. Nicht immer höre ich auf die Weisungen meiner Frau und so startete das Team Martin² heute in Hamburg beim Köhlbrandbrückenlauf. Punkt 12 Uhr gab es den Startschuss für die ersten 2850 Teilnehmer (um 15 Uhr gab es […]

Bezwungen: Die Köhlbrandbrücke


Am dritten heißen Sommertag des Jahres war heute Triathlon angesagt. Mit dem Rad zum Bornhorster, dort eine große Runde um die Teiche mit Martin Deeke gejoggt, intensives Schwimmtraining quer durch den kleines Bornhorster, bevor es wieder auf die Radheimfahrt ging. 120820_triathlon

Triathlon am Hitzetag III




Unter 50 Minuten war das Ziel bei meinem zweiten 10 Kilometer Lauf. Und erneut habe ich es deutlich erreicht. Die offizielle Zeitmessung sagt 47:39 Minuten. Damit bin ich zwar hochzufrieden, denke aber, dass sogar noch ein bisschen mehr möglich ist. Allerdings setze ich mir demnächst keine Ziele mehr in 5-Minuten-Schritten – das […]

Sub 50: Wieder ein Stück näher am Maximum




Nach dem Hagel ist vor dem Hagel und zwischendurch ertönte der Startschuss zum 18. Rasteder Staffellauf. Das Team Martin³ machte sich bei Sonnenschein auf die 3×5 Kilometer Strecke. Für mich gab es eine neue Bestzeit – nicht die große Kunst, war ja mein erster 5 Kilometer Start.

Sub 25: Wieder eine neue Bestmarke




1
Nach meinem ersten Volkslauf Anfang des Jahres auf der Sandkruger Schleife, bei dem ich mich nur so eben ins Ziel geschleppt habe, war ich selbst gespannt, wie sich mein Trainingsplan auswirken würde. 234 Kilometer habe ich seit dem 10 Januar zumeist in Dunkelheit im Rasteder Schlosspark zurückgelegt und mir vorgenommen, […]

Sub 55: Ziel deutlich erreicht!