Stolz wie Oskar … 1


… war Frau Manski gestern, als sie es geschafft hat den Barhocker zu erklimmen. Damit war die größte Hürde des Opening Acts bei der Lesung in der Buchhandlung von Bestenbostel in Nordenham gemeistert. Den Rest erledigte Kollegin Manski mit der Souveränität eines Bühnenprofis. Von Lampenfieber keine Spur, aber vielleicht haben dazu auch die zwei Flaschen Wein beigetragen, die heimlich vor Beginn der Veranstaltung in den Backstage-Bereich gebracht wurden (Ich hab‘ die wohl gesehen). Ohne Versprecher und mit einer tollen Lesestimme trug der Support zwei Krimis aus ihrem Repertoire vor. Das war’s dann leider schon, obwohl sicherlich viele Zuhörer extra wegen dem Nordenhamer Urgestein 🙂 gekommen waren. Schließlich führt sie die Bestsellerliste mit Marschmenschen an – zumindest was den Vergleich in der Buchhandlung ihrer Freundin Anne von Bestenbostel mit dem Hauptact Sandra Lüpkes angeht.

Die Früher-mal-Juist-Bewohnerin und jetzt in Münster lebende Kabarettistin, Autorin und ein bisschen auch Mentorin von Fran Manski überraschte – zumindest mich – mit einer tollen Show. Ob die Musikstücke, die sie zusammen mit Edda Liebermann an der Harmonika vortrug, nun gefallen, ist eine andere Frage. Zumindest waren die „Todsünden" eine nette Abwechslung zwischen den Passagen, die sie aus ihrem neuesten Werk Die Blütenfrau vortrug. Den neuen Krimi mit Kommissarin Wencke Tydmers präsentierte sie mit einem sehr lebendigen Vortrag und schaffte es dabei, die komischen und bedrohlichen Passagen in der jeweiligen Stimmung vorzutragen. So gab es Gänsehaut und Zwerchfellmassagen.

Den etwa 50 Zuschauern hat es auch gefallen und ganz besonders wohl die abschließende Kurzgeschichte über die beim Griechen mit einem Souvlaki-Spieß festgenagelte Brecherin einer fremden Ehe …

[mygal=lesung_manski]

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Stolz wie Oskar …