Ssscccchhhhhtttt – Ruhe jetzt!


Das hat Thees Uhlmann von seiner Oma übernommen: „Das soll jetzt nicht arrogant wirken, aber meine Oma hat am Tisch immer mit einem lauten ‚Ssssccchhhhttt‘ für Ruhe gesorgt. Das hat geklappt und ich verspreche Euch, ab morgen macht ihr das auch.“
Nee, Thees, machen wir nicht. Aber Deine Lieder hören wir nach dem energiegeladenen Konzert im Bremer Schlachthof für die nächsten Wochen in Endlosschleife. Nicht nur, weil sie uns so gut gefallen, sondern auch weil Du sie so sympathisch präsentiert und mit viel Einsatz performt hast.

Sympathisch, weil es endlich einen Rocker gibt, der vom Land wech kommt und das in seinen Texten auch noch zum Thema macht, ohne dass es peinlich wird (ich grusel mich immer vor den vielen Möchtegern-Autoren, die meinen, die Menschheit mit ihren unsäglichen Romanen und Geschichten belästigen zu müssen. Leidtragende sind in erster Linie Lokalredakteure, die diese Papierverschwendung in schöner Regelmäßigkeit auf dem Schreibtisch vorfinden und die sich aufgrund ihrer guten Erziehung und aus historischen Pflichtbewusstsein nicht trauen, diese Bücher zu verbrennen – das wäre zugleich klimaschädlich, denn diese Drucktinte muss vergiftig sein).

Thees‘ Texte sind hingegen nicht zum fremdschämen, sondern mitgrölen geeignet:

Hier gibt es Kühe auf den Weiden und Atomkraftwerke

Und reden war noch niemals unsere stärkste Stärke.

Haben hohe Himmel im tiefsten Blau.

Hier nimmt man seine Jugendliebe noch zur Frau.

 

Es macht Spaß zu sehen, wie einer auf der Bühne steht, der nicht nur Spaß an der Musik hat, sondern auch noch richtig Lust auf die Interaktion mit seinen Fans. Einer, der sich genauso über ein zugeworfenes Kuscheltier freut, wie über Robben im Publikum und der sich mit 37 Jahren noch für einen Newcomer hält, auch wenn er bereits eine lange Karriere mit Tomte hinter sich hat. Einer der sich nicht zu schade ist, einen Song zweimal zu spielen, weil sein Repertoire erschöpft ist. Einer der richtig Spaß macht … für 24,65 Euro! (Ich erinnere mich da noch an einen Superstar aus England für den ich nur eine Woche zuvor 109 Euro bezahlt habe)

Thees – wir kommen wieder!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.