Der Wesersprinter auf dem Weg


Heute haben wir den Wesersprinter kennengelernt und getauft. Wesersprinter ist der Ochse, der für die Wesermarsch am Sonntag am dritten Juli-Wochenende beim Ochsenrennen in Rodenkirchen an den Start geht. Das einjährige Tier macht schon einen sehr durchtrainierten und athletischen Eindruck und wird in den kommenden Wochen von seinem Jockey Minchen und den beiden Paten in Form gebracht. Und wenn er nicht spurt, wird im Ochsenhalter Büsing sicherlich Beine machen. Das WaS-Team (im Bild gut zu erkennen an den gewichtigen Kamerataschen und den ehrfürchtigen Blicken) hat den Ochsen begutachtet und für gut befunden. Einem glorreichen Erfolg steht somit nix mehr im Weg – außer die Launhaftigkeit eines Wesermarsch-Ochsen (Man drohe ihm dann mit Ochsengulasch).

Den kompletten Bericht aus der Wesermarsch am Sonntag gibt es hier: Für Kurzsprints schon fit

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.