konzert


„Wollen wir nochmal?“ – „Ja!“ Manchmal können Entscheidungen so einfach sein, dabei hatte ich vor drei Jahren beim i+e-Konzert in Dublin doch „ernsthaft“ darüber nachgedacht, ob ich nach diesem – vielleicht besten Konzert – einen Schlussstrich hinter U2-Konzerte ziehen sollte. Doch das haben mein Bruder und ich drei Jahre später […]

Dirty Days in Dirty Old Town 4.19


1
30 Jahre musste Hamburg auf U2 warten, da ist sogar Bremen mit dem Zooropa-Konzert 1993 im Weserstadion besser vertreten gewesen. Möglicherweise ist es einzig der Initiative von u2tour.de zu verdanken gewesen, dass auch wir endlich mal einen relativ kurzen Weg zu einem U2-Konzert hatten. Und was für Vorzeichen für ein […]

Don’t let the bastards grind you down …



Ich liebe das Kulturzentrum Schlachthof in Bremen. Konzerte in der Kesselhalle können eigentlich nur gelingen und ich habe bisher auch nichts anderes erlebt, doch was war gestern los? Da spielte die britische Alternativband in meiner Lieblingslocation und gegenüber dem Konzert in der unwürdigen Blues-Garage in Hannover 2014, waren die Rahmenbedingungen […]

Meine letzten Gedanken


„Wenn nachts die kleinen Pandabären schlafen, bleiben aus Respekt die Wolken wach.“ Wenn der Martin von Fortuna Ehrenfeld schon im Schlafanzug seinen Support für Kettcar im Schlachthof abliefert, ja dann darf er auch ein alternatives Schlaflied singen. Ansonsten hat der knapp 50-jährige mit weiteren Textzeilen wie „Kopfsprung in Dein Hundeherz“ […]

Der Tag wird kommen …



Das Viertelfinale der Fußballfrauen ist ins Wasser gefallen, das Stadion in Rotterdam hatte kein Dach und der Regen plätscherte unaufhörlich. Gleiches Bild in Amsterdam, nur das hier ein Dach über dem Stadion ist, und im Stadion 52.000 Fans auf den Auftritt von U2 warteten, während draußen der Regen unaufhörlich auf […]

Dach drüber


H hat noch nicht einen Ton gesungen, da sitzt er schon am Bühnenrand der ersten Reihe gegenüber – Nähe schaffen. Ein Rockkonzert im Theater. Wer das Risiko eingeht, der muss zumindest einiges probieren, um die natürliche Distanz zum sitzenden Publikum zu minimieren. Auf der anderen Seite kann man dem Publikum […]

F.E.A.R. im Theater