Happy Birthday, Baby!


Heute ist es also 20 Jahre her, dass ein Baby die Welt glücklich machte. Nein, zunächst hat das Baby für Erstaunen, Verwunderung, Überraschung und nicht selten Wut gesorgt.

Es mögen einige Tausend, vielleicht sogar Zehn- oder Hunderttausend Menschen gewesen sein, die am 18. November 1991 die brandneue CD von U2 mit dem seltsamen Namen Achtung Baby in ihren CD-Player geschoben haben … und entsetzt wieder ausgeworfen haben. Was ist denn hier los? Habe ich eine defekte CD bekommen oder ist mein CD-Player hinüber. Übersteuerter Gitarrensound, verzerrte Stimme … alles Absicht.

U2 hat sich neu erfunden – viele Bands möchten das von sich behaupten, U2 ist es damals wirklich gelungen, nicht nur musikalisch. Songs wie Zoo Station, The Fly, Mysterious Ways oder Even Better Than The Real Thing haben nur wenig mit der Vergangenheit gemein und auch optisch geht U2 neue Wege. Bono entdeckt nicht nur die Sonnenbrille und Lack-Klamotten für sich, sondern wirft zugleich sein Messias-Gehabe ab und schlüpft in die Rolle des eitlen Rockstars. Zerfledderter Jesu-Look gegen Garry-Glitter-Anzug. Das war ehrlich!

Auch live entdeckt U2 den Bombast und mediale Wirklichkeiten. Die ZooTV-Tour ändert alles, was bisher auf Rockbühnen geboten wurde. Fernseher eroberten die Bühne, Live-Schaltungen in fremde Lände, Anrufe beim amerikanischen Präsidenten oder zum Büro des Bundeskanzlers wurden ein allabendliches Ritual und Bono schlüpftin die Rolle von "The Fly" oder Mr. MacPhisto – das Rockkonzert wird zum Spektakel.

Für mich war "Achtung Baby" aus einem ganz anderen Grund zum persönlichen Meilenstein, war es doch das erste Album, dessen Veröffentlichung ich als Fan erlebte. Schließlich war ich erst knapp ein Jahr U2-Fan. Infiziert vom legendären New Year's Concert aus dem Point Depot in Dublin sammelte ich zu Beginn des Jahres alles, was ich von U2 bekommen konnte. Schon die Veröffentlichung der Single The Fly einige Wochen vor Achtung Baby war ein großer Moment, deutete sich damit schon der neue Stil der Band an (besonders durch das Video).

Was folgte, ist persönliche Geschichte: Mein erstes U2 Konzert 1992 in Kiel, dem damals kleinsten Konzert der Tour (Ostseehalle), die Autogrammstunde mit Bono und Edge nach dem Konzert. etliche weitere Konzerte, darunter in Dublin, Kopenhagen und fünfmal Berlin, hunderte Bootlegs und natürlich zur Erinnerung an das Album, mit dem alles begann, die neue Achtung Baby Box mit vielen Raritäten.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.